Windows 10: Schnellzugriff ohne Verwechslungsgefahr

Schnellzugriff mit Verwechslungsgefahr
Abbildung 1

Mit der Umstellung von Windows 7 auf Windows 10 fallen im Windows-Explorer die beliebten Favoriten weg. An Stelle dessen hat Microsoft jetzt den Schnellzugriff erfunden. Der Nachteil des Schnellzugriffs:

  • Das sind keine Verknüpfungen mehr, denen man nach Belieben einen anderen Namen geben kann.
Schnellzugriff mit benutzerdefiniertem Symbol
Abbildung 2

Akute Verwechslungsgefahr besteht also, wenn mehrere Ordner mit dem gleichen Namen an den Schnellzugriff gehängt werden (Abbildung 1).

 

Abhilfe schafft hier die Möglichkeit, Ordnern ein benutzerdefiniertes Symbol zuzuordnen (Abbildung 2).

Du benötigst dazu eine Datei mit Symbolen, ein Windows-Icon.

 

 Und so gehts:

Ordner-Eigenschaften anpassen
Abbildung 3
  • Rufe das Kontextmenü des Ordners auf (Rechtsklick auf den Ordner)
  • Wähle dort Eigenschaften.
  • Im daraufhin erscheinenden Dialog wähle das Register Anpassen und dort ganz unten die Schaltfläche Anderes Symbol... (Abbildung 3).
  • Häufig muss der Windows-Explorer neu gestartet werden, damit man das neue Symbol sieht.

 

Übrigens:

Unglaublich viele Icons findet man beispielsweise bei IconFinder: https://www.iconfinder.com/

Die gefundenen Icons können nach Lizenzbedingungen gefiltert werden (Abbildung 4).

Filtern nach Lizenztyp
Abbildung 4

Wer selbst Icons basteln will, dem kann ich das Programm IcoFX empfehlen.

Hier der Link zur Vorstellung des Programms bei Heise.de:

https://www.heise.de/download/product/icofx-41123

0 Kommentare